Amtliche - Behörden - Pädophilie: Zwangssexualisierung


grün & gelb: Was in der Verantwortung von euch Eltern ist, zu tun!
Ein paar Gedanken zur Strategie gegen die amtlichen Pädophilen Kriminellen im BAG und EDK, Kantone und Schulen

BAG = BAGT : Bundesamt für GesundheitsTerror
BAG => BAP: Bundesamt für Pädophilie
EDK = Eidgenössischer sexueller Druck auf Kinder

Im Juni wurde ich um Mitarbeit gebeten, was man gegen den Frühsexualisierungszwang gemeinsam machen könnte - da ich ja mal eine Massenstrafanzeige koordinierte gegen das BAG, Swissmedic u.a. wegen der Virenlügen und der damit verbundenen Pandemie- & Impf- Terror - Propaganda.
Ich hatte im Juni keine Energie oder Idee punkto Frühsexualisierungsprogramm, lebe ja z.Z. auch selten in der Schweiz, also könnte es mir egal sein. Aber die Schweiz ist ein Testland für Schweinereien der Elite, welche von der Naivität und Wohlstandsblindheit der Schweizer profitieren.
Gib jedem Schweizer ein Iphone, dann ist ihm egal, was die Regierung macht - die moderne Form von Brot und Spielen - ist mein Statement.

Ich war aber froh, das Ivo Sasek einen so hervorragenden Dokumentarfilm "Urväter der Frühsexualisierung" gemacht hat, und sich dieser offensichtlich wie ein Lauffeuer verbreitet hat.
http://www.youtube.com/watch?v=KvVU-FZkt8g Ein absolutes must see.
Heute bin ich um 4 Uhr morgens auf, weil ich dies schreiben muss:

Präsidentin der EDK ist
Staatsrätin Isabelle Chassot (FR)
Trotzdem Widerstand scheinen die Pädo - Behörden unbeirrt ihren Kurs weiter zu verfolgen.

Was ist nun die Strategie. Wir müssen die Hauptverantwortlichen sowohl in den Bundesämter, der EDK und BAG, isolieren und an den Pranger stellen. Gebt mal "Thomas Zeltner BAG" bei Google  ein, und scrollt auf der ersten seite etwas herunter. Ich habe dem damals Hauptverantwortlichen für den Pandemie - Lügen - Terror einen unauslöschlichen historischen Denkzettel verpasst, und dies nur als ein Mann, mit 1-2 Websites und einem kleinen Nintendo-Flipcard-Trickfilmchen.
Aber man muss es tun. Nur herumjammern oder Leserbriefe in den Lügenmedien schreiben bringt nichts, damit outet man sich ja als Leser der Lügenmedien und insofern mitverantwortlich für die Lügen, da die Medien ja von den Lesern leben.
Also, 20min, heute, Tagi, Nzz, Blick, Tagesschau - alles in den Müll schmeissen, nicht lesen, nicht anschauen!
Dafür eigene Medien anfangen zu verwenden und unterstützen.
Aber dafür seid ihr wohl zu faul, lieber weiter rumjammern.
Meinem Aufruf, dass man sich per email melden kann (jlocalmedia(at)gmail.com) um bei diesem Blog und ähnlichen TheBlue Blogs oder Magazinen mitzuschreiben, hat bisher eine Person drauf reagiert.
Die Diener der Bosheit gönnen einander ihren mit Bosheit erstohlenen Erfolg und kriechen einander in den Arsch (sorry). Aber wir "Diener des Lichts, des Guten und der Gerechtigkeit" gönnen einander nicht mal einen Klick und ermangeln offensichtlich genügen Liebe, um draufzukommen, was dem anderen helfen könnte. Ihr könntet z.B. diesen Blog unterstützen, indem ihr auf die Werbung klickt, und zwar genau auf die unsympathischste, daran verdiene ich dann vielleicht ein paar Rappen, um wenigsten etwas für den zeitlichen Aufwand zu haben. Aber all die Wahrheitsblogger müssen sich mühsam durchkämpfen. Das möchte ich mit der The-Blue Linie ein bisschen ändern.

Zurück zum Thema:
Strategie gegen die amtlichen Pädo- Kriminellen.
1.) öffentliches Bloßstellen mit Namen und Bildern der Verantwortlichen auf Bundesebene
2.) öffentliches Bloßstellen mit Namen und Bildern der Verantwortlichen  auf kantonaler Eben

3.) öffentliches Blossstellen mit Namen und Bildern der Verantwortlichen  auf lokaler Ebene

4.) öffentliches Blossstellen mit Namen und Bildern der Verantwortlichen der Schule deiner Kinder

5.) Anzeigen des Handynetzproviders, sobald du beim Handy deines Kindes Pornos findest.

6.) Anzeigen der Lehrer oder Zwangssexualisierungs Fachleute wegen Verstosses gegen das Strafgesetz Art. 197

Punkt 5  hat der Elaion Verlag, I. Sasek, auch in seiner Broschüre Urväter der Frühsexualisierung auf der letzten Seite betont. Fordert dort falls ihr kein Material  habt an(Film auf DVD und Broschüren): Panorama-Zentrum, Nord 33, 9428 Walzenhausen, +41 71 888 14 31 http://panorama-film.ch/dok-urvaeter.php)

Punkt 1-4 könnt ihr hier in diesem Online Magazin machen. (für Autorenzugang email an jlocalmedia(at)gmail.com .

Am wichtigsten ist für euch betroffenen Eltern konkret, lokal, an eurem Ort und wo ihr direkt betroffen seid zu handeln in der Schule, aber auch euren Internetprovider und Handyanbieter wenn nötig anzuzeigen.

Es muss ein heiliger Zorn aufkommen, unbedingt. Und dann muss es konkret zu Handlungen kommen mit der trotzdem nötigen Nüchternheit, aber vom heiligen Zorn motiviert:
Das Wort Gottes sagt: "Wisst ihr nicht, dass eurer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist. Wer den Tempel (Leib) verdirbt, (mit Zwangsexualisierung und Lügenterror-Nötigungs-Gift-Imfpung), den wird Gott verderben." AMEN. Ja, den wird Gott verderben.
Jesus hat damals die geldgierigen Händler aus dem Steintempel gepeitscht und ihr Mobiliar umgestossen. Wir sollten die amtlichen Pädophilen weg vom Leib und der Seele unserer Kinder peitschen, wirklich, ich meine das nicht sinnbildlich.
Wir dürfen da nicht zimperlich sein.

Ich blende hier einen Film von William Cooper ein:





Also, ihr (Eltern) wisst jetzt, was in EURER VERANTWORTUNG steht, und wofür ihr vor Gott Rechenschaft ablegen müsst, wenn ihr's nicht gemacht habt, um eure Kinder vor der Pädophilen Jauche zu schützen: 
Für alle Betroffenen am konkretesten und strategisch am wirksamsten und mit der grössten Chance auf Wirkung ist Punkt 6, ist es also, an eurem Wohnort und in eurer Schule zu handeln.
Tut euch an eurem Ort mit anderen Eltern zusammen, mindestens 2, lieber 10 oder mehr und Zeigt die Schuldirektion und die entsprechenden Lehrkräfte bei der örtlichen Polizei an. Es ist wichtig, dass ihr als Gruppe persönlich bei der Polizei aufkreuzt und Strafanzeige wegen Verstosses gegen Art. 197 einreicht. Wenn dies alle an ihren Wohnorten machen, kann dies eine riesen Lawine ins Rollen bringen.
---------------------------
Da so eine Anzeige vom korrupten Staatsanwalt eventuell abgewimmelt wird und ihr ja auch nicht warten könnt, bis eine Verfügung raus ist, müsst ihr jetzt wirklich eine materielle Peitsche machen. Zum Beispiel rollt ihr Zeitungen (dass ist vielleicht ihr bester Zweck) zusammen zu einer nicht verletzenden Prügelrolle, aber so, dass es ein bisschen stabil ist, vielleicht mit Klebeband festigen.
Und dann geht ihr mindestens zu 2. oder 3.mit einer Kamera und  einer Prügelrolle (ev. als Blumenstrauss getarnt) in die Schule, wo der Pädophile* sein Werk verrichtet, und verprügelt ihn vor laufender Kamera. Diesen Film dann auf youtube stellen, wenn möglich.
....................
*) (Pädophiler: Jemand, der ein Kind zu sexuellen Handlungen und Anleitung zu sexuellem Denken verführt, was gar nicht anders sein kann, mit all den Sexspielzeugen, Filmen und Wortwahl, welche die "Sexualpädagogen (Sprich Sexualpädophile) verwenden, um ihre Erwachsenenfantasie Kindern aufzuzwängen, und dies nicht etwa nur 1-2 Std pro Jahr, sondern im Stundenplan umfangreich verankert. Da normale Lehrer dazu nicht bereit wären, müssen eben die speziell "geschulten" Fachkräfte her, welche entweder pädophil veranlagt sein müssen oder so gewissenlos, dass sie für Geld alles machen und eben Freude daran haben, Kindern die reine fröhliche Fantasie zu verseuchen.)
..............
Wenn dies landesweit etwa 10 x gemacht würde, lieber 100x, dann gäbe es ein für die Öffentlichkeit unübersehbarer Aufruhr mit Gerichtsverhandlungen.
Diese Prügelaktion ist gestützt auf das in der schweizerischen Verfassung verankerte Grundrecht auf körperliche und seelische Unversehrtheit und auf das das Recht auf Notwehr Strafgesetzt Art. 18, Abs. 1-2, weil man einen amtlichen Pädophilen inflagranti erwischt hat!
Dieses Vorgehen gilt auch für allfällige zukünftige Zwans- Impfvergiftungen.

Wenn ihr dazu zu feige seid, dann müsst ich auch nicht jammern, sondern könnt darauf warten, vor Gott zur Verantwortung wegen Unterlassung gezogen zu werden.
Wenn Jesus wiederkommt, wird er, nach 2. Thess. 1,10 in seinen Heiligen verherrlicht, d.h. zum Ausdruck gebracht. Wenn wir seinen Fussstapfen folgen und ihn zum Ausdruck bringen, dann greifen wir zur Peitsche, wenn jemand den Tempel des Heiligen Geistes entehren oder zerstören will. Ist das etwa der Grund, wieso er noch nicht zurückkommt, weil wir nicht tun, was er in uns tun möchte und deshalb nicht zum Ausdruck gebracht werden kann?

--------------------------------------
Wie begründet das BAG und die EDK ihre Zwangssexualisierungs Kampagne?


Solagen ihr noch an die Infektionstheorie glaubt, seid ihr anfällig auf deren Viren und Erreger Lügen.
Mit den genau gleichen Lügen, wie bei den Pandemie Terror Lügen:

Mit den behaupteten, nicht existierenden, krankmachenden Viren - diesmal das altbekannte HIV, im Rahmer der verlogenen AIDS-Präventionskampagne, eine Tötungsmachinerie.

HIV ist, wie Hamer in seinem Buch zeigt, was er empirisch an jedem sogenannten HIV-Positiv Fall reproduktiv erneut beweisen kann, nichts anderes ist, als ein Körpermarker einer Allergie wegen Smegma. Also kein ansteckendes Virus, sondern ein Smegma- Allergiemarker, der auch wieder verschwindet kann, wenn die Allergie gelöst wird. Und sicher richtet es keinen tödlichen Schaden an. Nur der Lebensstil gewisser Drogen- und Sexjunkies und die Einnahme der Aidsmedikamente sind dann tödlich oder krankmachend und besonders der Diagnose Schock, "HIV-positiv", den man erlebt, wenn man die Lüge nicht durchaut hat und auf den AIDS Terror reingefallen ist, dieser Schock kann zu einem massiven Zusammenbruch führen und stellt oft einen massiven hochakuten, dramatischen, isolativen Konfliktschock dar, der klar im CT vom Hirn als HH (Herd) erkannt werden kann, was bedeutet, dass fortan ein biologisches Sonderprogramm läuft. Wenn die HIV Lüge durchschaut ist, ist auch der Konflikt gelöst und es führt zur Heilungsphase.

Hamer zeigt hier auch, dass Schwulsein ein biologisches Programm aufgrund von mehreren Konflikten ist, was theoretisch durch das Lösen der Konflikte wieder rückgängig gemacht werden könnte, eventuell aber mit anderen z.T. gefährlichen Komplikationen in der Widerherstelllungsphase. Es ist also Schluss damit, aufgrund von Römer 1 einzelne Individuen verurteilen zu wollen oder können. Dass dort erwähnte Dahingegebensein unter solche Zustände ist so zu verstehen und kommt daher, dass die gefallene Menschheit als Ganzes ohne Verwurzelung in Gott als seiner Lebensquelle, anfällig auf solche Revierkonflikte und andere Konflikte ist, und deshalb nach erlittenen Konfliktschocks von biologischem "Normal"verhalten abweicht, wozu z.B. auch manisches oder kriminelles Verhalten gehört. Dies entschuldigt natürlich nicht die kriminellen Taten, aber es wenn man es berücksichtigt, würde es den Weg zum richtigen Umgang mit Kriminellen öffnen, der bei Erfolg dazuführen kann, dass es keinen Rückfall mehr gibt, weil die schizophrene Konstellation im Gehirn, d.h. die dahinterstehenden massiven Konflikte gelöst wurden. Solange dies nicht gelingt, müssen Kriminelle und Pädophile unter öffentlicher Beobachtung oder Verwahrung bleiben und es darf ihnen nicht leicht gemacht werden, ihr Zwangverhalten am unschuldigen Opfern auszulassen. Bei den Homosexuellen geht es aber dann darum, wie sich die betroffenen Individuen in der Gesellschaft aufführen; von Lobbyisten finanzierte Street- und Loveparaden sind da ein abschreckendes Beispiel von abstossender, unberechtigter Arroganz und Wichtigtuerei.

Auch Pädophile haben mit Sicherheit auch ungelöste Konfliktschock- Konstellationen, diese haben aber die Verantwortung & die Pflicht zur Selbstanzeige und Unterlassung von Propagierung von Zwangsexualisierung von Kindern wie es das BAG und die EDK macht! Kinder müssen vor Pädophilen aktiv geschützt werden, da man leider von diesen kranken Menschen keine sichere Selbstkontrolle erwarten kann. Leider sitzen viele Pädophile in Sozialämtern, das habe ich selber im Raum Zürich erleben müssen, die haben ein richtiges Netzwerk, von Sozialarbeiter bis Richter, etc... und offensichtlich sitzen Pädophile und/oder Freimauerer im BAG und der EDK.
Staatliche Frühsexualisierung ist nah verwandt an Sadismus und Pädophilie, weil man dem fröhlichen, unschuldigen (noch nicht sexuell denkenden) Kind zu früh sexuelle Gedanken und Anweisungen zu Praktiken aufzwängen will, die es gar noch gar nicht haben möchte. Es ist ein Verbrechen an der Unversehrtheit der Seele des Kindes und es ist bewiesen, dass es biologische Konfliktschocks verursacht. Wer will unsere Kinder zerstören? Der Satan und seine Diener.
Ein wichtiges Argument der Frühsexualisierungspropaganda ist, dass die Pornographie allgegenwärtig sei. Man will dem mit Sexualunterricht begegnen. Dieses Argument stimmt natürlich. Aber die Art und Weise, wie man dem Begegnet, kann natürlich nicht von einem perversen sadistischen pädophilen Kriminellen (A.C. Kinsey) übernommen werden.
Als Eltern hat man die Verantwortung und muss man unbedingt dahinkommen, dass man mit seinen Kindern altersgerecht über diese Sache redet. Das darf man nicht dem Staat oder der Schule  überlassen. Ihr müsst lernen, den PC soweit zu begreifen, dass ihr nicht vollständig gelöschte Spuren vom Surfen auf Pornosites entdeckt und dann darüber mit den Kindern verständnisvoll redet, wenn ihr dies entdeckt. Sperren können relativ leicht umgangen werden, wenn jemand dies unbedingt will. Aber diesen Hang sollte man durch geistliche Feinfühligkeit herausfühlen und darüber reden. Unter 13 Jahren sollte man einem Kind kein Handy mit zuviel Geld drauf anvertrauen und auch über die Gefahr reden, mit solchen Inhalten konfrontiert zu werden. Man sollte als Eltern Gelegenheiten wahrnehmen, um schonend anhand der Natur und Tierwelt beiläufig Aufklärung zu machen, damit sie, wenn sie sowas begegnen nicht zu geschockt sind. Wenn ein Kind gerade dazukommt zu beobachten, wie Tiere es miteinander treiben, kann man das normal altersgercht erkären, dass so Junge Tiere entstehen, und dass auch bei den Menschen Mann und Frau zusammenkommen müssen, damit Kinder entstehen. Wenn ihr diese elterliche Verantwortung nicht übernehmt, müsst ihr nicht erstaunt sein, dass der Staat seine Satansdiener auf eure Kinder losschickt. Siehe auch der Beitrag von Eva Hermann zu den forcierten Kinderkrippe Plätzen und der erkaltenen Liebe zu den Kindern in Deutschland und Europa.

Ich möchte hier einfach mal Grundsätzlich alle Leser dazu auffordern, die es noch nicht gemacht haben, sich mit der sog. GNM (Germanischen Neuen Medizin) gründlich auseinanderzusetzen, solange du noch gesund bist.
In Kern ist das nicht eine Medizin, sondern sind das 5 empirisch jederzeit nachprüfbare biologische Gesetze. Erst mit der Kenntnis dieser Gesetze ergibt sich dann auch das biologisch richtige medizinische Verständnis und die entsprechenden Handlungen.
Den 4 Stündigen Film sollte man sich unbedingt anschauen:
http://pulsar.li/literatur/gnm/index.php
Integration und Akzeptanz der GNM aus christlicher Sicht
http://www.gnm-info.de/



Als ich 2008 Unterschriften für eine Sammelstafanzeige gegen die Phantom-Viren- Pandemieterroristen  gesammelt habe, habe ich zwar 300 Unterschriften zusammengekriegt, es aber zu eine Massenstrafanzeige gemacht und als Massenstrafanzeige eingereicht. Es wurde billigst von der Bundesanwaltschaft abgewimmelt, der nur einen Lehrlich auf über 300 Strafanzeigen anworten liess, insofern die Verachtung dem Souverän zum Ausdruck bringend, aber auch seine Mittäterschaft im Pandemie-Terror, den er billigst duldet. Wir hätten das nicht auf uns beruhen lassen sollen, aber ich hatte bis heute keine Energie, da weiterzufahren, aber eigentlich muss alles nochmals eingereicht werden, weil die Bundesanwaltschaft gar nie darauf eingegangen ist.
Mit Aids ist es natürlich das Gleiche, in den Freimaurerlogen wissen sie in höheren Rängen längst Bescheid über den riesigen globalen Schwindel, aber AIDS ist nunmal ein ideales Manipulationsinstrument und getarntes Bevölkerungsdezimierungsinstrument.
Worauf ich aber aus will: Nachdem ich dann gesagt habe, jeder solle die Anzeige nicht mehr mir schicken, sondern direkt selber damit zur Polizei an seinem Ort gehen, und mir nur eine Kopie davon zuschicken, ist die Freude daran, zu Unterschreiben sofort erstickt. Nur 2 haben das gemacht, ein Paar im Kanton Aargau und jemand in Düsseldorf. Sie wurden von der zuständigen Staatsanwaltschaft ebenfalls abgewimmelt.
Nur ein Paar in der Schweiz hat bei der Polizei eine Anzeige eingereicht, das ist natürlich nicht die kritische Masse um etwas ändern zu können.
Fazit: Seht ihr vorauf ich aus will:
Solange wir, das Volk, zu feige und faul sind, Kriminelles vor unseren Augen bei der Polizei anzuzeigen, und unsere Verantwortung als Souverän nicht wahrnehmen,
haben wir  genau das verdient, was über uns und leider auch unsere Kinder zu kommen scheint.
Es gibt nichts gutes, ausser man tut es.





Kommentare

  1. Hallo,
    ich habe mir diesen Beitrag bis zum Schluss durchgelesen und die Videos angesehen, doch kann man nicht genau erkennen, worauf Sie Ihre Behauptungen stützen, zu denen Sie hier aufrufen -bezogen auf den Pädophilismus und wie ich es heute zum ersten Male las/hörte "Zwangssexualisierung"!??

    Verstehe ich das richtig, dass quasi alle Lehrer in Ihren Augen pädophil sind oder was genau wollen Sie uns nun damit sagen?

    (anbei sei gesagt, dass Sie Ihre Texte bitte vor dem Posten nochmals durchlesen sollten, um die ganzen Vertippungen zu korrigieren -es war teilweise sehr schwer zu erkennen, was Sie mit Ihren Worten meinten!)
    ------------------------------------------------------------------------------------

    Allgemein betrachtet ist die frühzeitige Konfrontation unserer Kinder mit sexuellen Inhalten in den letzten Jahrzenten wirklich stark exponentiell gestiegen und steigt auch weiterhin! Angefangen mit der vor etwa 20 Jahren ins Leben gerufenen Bravo, bei der schon unvorstellbare 13-14 Jährige von ihren ersten Erfahrungen berichten bis hin zu den unzähligen nahezu schon pornografischen Trickfilmen im Fernsehen zu etwas spät-abendlichen Stunden (etwa gegen 21/22Uhr), und das muss wirklich gestoppt werden!!

    Sehen Sie sich nur die jungen Mädchen im Alter von etwa ab 12 Jahren auf den Straßen oder in (größeren) Kaufhäusern heutzutage an, geschminkt und angezogen wie teilweise manch Prostituierte es nicht einmal sind, da kann man doch schon garnicht mehr zwischen 12 und 18 Jahren unterscheiden -wo waren denn hier bitteschön die Eltern anwesend, die ihre Kinder so aus dem Hause gingen ließen?!!
    Doch was soll man den jungen Mädchen vorwerfen, wenn sie es nicht anders gelernt und vor allem erzogen bekommen haben!!

    Von daher muss man hier ganz klar zuerst an die Eltern appledieren, dass Sie (auch neben teils starken eigenen Problemen) viel Acht auf ihre Kinder und heranreifenden Mädchen geben und ihnen bspw. das Schminken erst mit frühestens 16 Jahren erlauben und dies auch von anderen Eltern in der Schule ihrer Kinder fordern!!
    - Nur so können sie sie wirklich vor Pädophilen oder gar Triebtätern schützen!

    MfG,
    Bernhard Preuß.

    P.s.: Die Erkenntnisse von Hern Dr. med. Hamer kann ich nur gutheißen und zur weiteren Verbeitung veranlassen, vielen Dank dafür!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Infomoney, OSBEE: ES GIBT EIN NEUES GELDSYSTEM - JEDER KANN MITMACHEN!

Erdöl wächst nach---Energieversorung für immer gesichert