Ein guter oder schlechter Arzt - woran du ihn erkennst!

Artikel als PDF zum Weitergeben. Wenn du es gut findest, dann behalte es nicht für dich, sondern verteile es an mindestens 10 Menschen!



Diese Information kann ihr Leben retten.
Im Anhang: Die wichtigste Gesundheitsregel

Woran erkennen Sie eine guten + ehrlichen Arzt und
einen schlechten Arzt oder Heilpraktiker?

Nachfolgende kritische Ausführungen zur „Schulmedizin“ beziehen sich nicht auf Unfall- oder Sportchirurgie, wo oft ausgezeichnete mechanische Arbeit geleistet werden muss und wird.
  • Ein guter Arzt denkt ganzheitlich und nicht nur auf ein scheinbar erkrank­tes Organ bezogen.
  • Ein guter Arzt behandelt oder besser berät Sie als Mensch, nicht nur als biochemische Erscheinung, sondern als Mensch mit Leib, Seele und Geist, geschaffen im Ebenbild des Schöpfers.
  • Ein guter Arzt behandelt oder berät Sie als Mensch mit einem perfekten Selbstheilungs-Mechanismus und nicht als fehleranfällige Maschine. Jede Schnittwunde oder jeder Knochenbruch ist Beweis der automatischen Selbstheilung.
  • Ein guter Arzt sucht immer die wahren Ursachen von Erkrankungen. Er fragt vertraulich nach schwerwiegenden, ärgerlichen, schockartigen, be­engenden, ekelerregenden Ereignissen & Umständen im Leben des Patien­ten, welche eventuell Schocks, Ängste, Ärger, Ekel-, Verlust- oder Revierkon­flikte und Selbstwerteinbrüche verursacht haben. Er weiss, dass ungelöste seelische Konflikte immer psychosomatische Auswirkungen haben.
  • Ein guter Arzt kennt und berücksichtigt die von Dr. G. R. Hamer ent­deckten biologischen Erkenntnisse und Gesetze, wie sie in der soge­nannten Germanischen Heilkunde oder Germanischen Neuen Medizin (GNM) beschrieben sind. Auch berücksichtigt er den zeitlichen Verlauf und die 2-Phasigkeit der Erkrankung (des sinnvollen biologischen Sonder-programms) um genau zu wissen, wann eventuell ein selten nötiger operativer Eingriff eine Hilfe darstellt. Sonst tappt er im Dunkeln und verschnefelt Sie unnötig! Jede medizinische Behandlung oder Untersuchung ohne Kenntnis oder Berück­sichtigung dieser 5 umfassenden biologischen Gesetze ist russisches Roulette gespielt mit Ihrer Gesundheit. Die Hochschulmedizin hat sich durch die nachweislich vorsätzliche Ignorierung und Bekämpfung der biologischen Erkenntnisse der letzten 30 Jahre disqualifiziert und ist zu einem unberechenbaren Mord­instrument geworden. Neben- oder Hauptwirkungen von Medikamenten und Fehlbehandlung durch Ärzte sind eine der häufigsten Todesursachen der westlichen Zivilisation.
    Verlangen Sie von Ihrem Arzt unbedingt, gemäss den oben genannten biologischen Gesetzen behandelt zu werden. Wenn Sie dies nicht verlan­gen, sind sie lebensmüde und haben einen ausgeprägten Hang zu Selbst­mord oder den Drang, Opfer einer Fehlbehandlung zu werden.
    Linksammlung zu den biologischen Gesetzen und weitere Ausführungen auf:
  • Ein guter Arzt gibt ausser Schmerzmitteln nur im Notfall Pharmamedika­mente und auch dann mit Vorsicht und Bedacht, denn er will ja die Ursachen heilen und nicht die Symptome!
  • Deshalb empfiehlt ein guter Arzt immer, sich vital und nährstoffreich zu er­nähren, und da dies in der heutigen Industrienahrung fehlt, empfiehlt ein gu­ter Arzt mindestens, natürliche, vitale Nahrungsergänzungsmittel oder Elixiere einzunehmen, die reich an natürlichen bioverfügbaren Mineralien, Vitaminen und Vitalstoffen sind. Damit schaffen Sie sich eine wichtige gesun­de Basis und schliessen Mangelkrankheiten und psychische Labilität auf­grund von Nährstoff - Mangel aus, was zusammen mit Konflikterlebnissen als Hauptursache aller Krankheiten betrachtet werden muss, die nicht direkt von Vergiftungen kommen. Aufgrund von psychischer Labilität wegen Nährstoff- und Mineralienmangel ist man anfälliger auf jegliche Art von Schocks, insbe­sondere Schocks existentieller Art und wird eher von Konflikterlebnissen auf dem falschen Bein erwischt.
  • Ein guter Arzt empfiehlt Ihnen deshalb z.B. kolloidales Silberwasser oder Bio-Colostrum statt Antibiotika und andere Chemie - Me­dikamente. Und er empfiehlt als einzig wahre Prophylaxe vitale Nährstoff-Ergänzungs-Elixiere.
  • Ein guter Arzt empfiehlt Ihnen, sich täglich an der frischen Luft zu bewegen
  • Ein guter Arzt würde Sie nie mit Chemotherapie oder Bestrahlung behan­deln und so langsam aber sicher töten, denn er hat ja die biologischen Zu­sammenhänge einer Krankheit begriffen und weigert sich deshalb, weiterhin den fatalsten Kunstfehler der Gegenwart zu begehen. Chemotherapie und Bestrahlung stellt in jedem Fall ein Mordversuch oder grob fahrlässige Kör­perverletzung oder Tötung dar. Für den Chemo-Arzt ist es nur ein weiterer „Kunstfehler“, für Sie bedeutet es den frühen Tod, wozu Sie selber mit ihrer Unter­schrift eingewilligt haben, denn kein Arzt würde Sie in eigener Verant­wortung mit Chemotherapie vergiften. Zu dieser Unterschrift werden Sie aber durch Angst wegen Einschüchterung mit Falschinformationen genötigt!
  • Ein guter Arzt verschreibt Ihnen keine Amphetamin Droge wie Ritalin, keine Antibiotika und würde Sie nie impfen. Denn er hat begriffen, dass Imp­fungen nur schaden und alle schwer verseucht mit Nervengiften und Schwer­metallen sind (Beipackzettel lesen!) und weil er die biologischen Zusammen­hänge verstanden hat, weiss er, dass Bakterien im Körper nie direkt Krankheitsauslöser sind, sondern nur Terrainmarker oder Helfer. Er weiss auch, dass noch nie irgend ein behauptetes krankmachendes Virus isoliert, fotografiert und biochemisch charakterisiert worden ist. Ein guter Arzt hat erkannt und weiss, das die Infektionstheorie auf den Müllplatz der abstrusesten Medizinmärchen der Menschheitsgeschichte gehört! Er hat sich darüber informiert, dass die Pioniere des Infektions – Aberglaubens Robert Koch und Louis Pasteur Betrüger waren. Sämtliche geimpften Versuchstiere Pasteurs sind gestorben. Pasteur, wie in den 90er Jahren anhand seiner Tagebucheintragungen bewiesen wurde, hat falsche Daten publiziert. Er handelte (wie Koch in Deutschland) im Auftrag der verlogenen Regierung, welche seit jeher die Angst vor Krankheiten als Manipulationswerkzeug benutzten.
    Fieber ist keine Krankheit, sondern ein Zeichen dass der Körper in einem intensiven Heil- bzw. Reparaturprozess ist. 38-40° Fieber sind normal. Ab ca. 39,5° kann man mit Essigsocken effizient Fieber ein wenig senken.
  • Ein sehr guter Arzt führt Sie zur Quelle des Lebens, dem Schöpfer, in dessen Bild Sie gemacht sind, dem einzig wahren Arzt.
Die Vergabe von Chemotherapie ist Mord, angesichts der gesicherten Erkenntnisse der biologischen Abläufe bei Krebs & Tumoren, und wird nur noch von rückständigen oder skrupellosen oder feigen Ärzten gemacht, weil es von den oberen Ärztegremien, die von der Pharmaindustrie und korrupten Politik kontrolliert werden, so vorgeschrieben wird. So wie die SS-Soldaten und Auschwitz-Schergen Leute gequält und gemordet haben, weil es so vorgeschrieben war. In der Nazizeit hat das Robert-Koch-Institut (RKI) mit Rockefeller zusammengearbeitet. Dies bildete die Grundlage für die abscheulichen Menschenversuche in den Nazi-KZ's. Die meisten RKI Nazi-Ärzte kamen ungeschoren davon und haben nach dem 2. Weltkrieg in D + USA wichtige Posten im Gesundheitswesen übernommen. Der Holocaust hat nie aufgehört sondern hat seine Fortsetzung mit globalem Ausmass in der Chemotherapie gefunden.
Wenn Du dich mit Chemotherapie oder Strahlen behandeln lässt, musst du wissen, dass du psychologisch gesehen deinem Unterbewusstssein ein Selbstmordsignal gibst, ein ich-will-nicht-mehr-Leben-Signal, dass du bereit bist, dich qualvoll umbringen zu lassen.
Sogenannt „bösartiger“ Krebs ist in Wahrheit nicht bösartig, sondern ein Prozess in der Reparaturphase oder in der Zellaufbauphase, mehr nicht.
Es ist Allgemeinwissen, dass Gehirnzellen sich nicht vermehren können. Deshalb kann jedes Kind erkennen, dass es so etwas wie „Gehirntumor“ gar nicht geben kann, weil im Gehirn keine Zellen sind, die sich wuchernd vermehren könnten. Es gibt dort nur ein Anschwellen der Zwischenmasse bei gelösten Konflikten, immer ein Zeichen der zu Ende gehenden Reparaturphase!
Metastasen sind eine physiologische Unmöglichkeit. Das sind immer weitere Sonderprogramme aufgrund weiterer Konflikte wie z.B. Todesangst aufgrund einer irreführenden „bösartiger“-Krebs-Diagnose, welches sich in der Lunge zeigt und sich mit einem eventuell blutigem Husten wieder ausheilen würde, sobald die Angst durch Wissen besiegt ist und der Patient noch nicht mit Chemo umgebracht wurde.
Brustamputationen aufgrund einer Brustkrebsdiagnose oder sogar, bevor so eine Diagnose gemacht wurde, sind ein sadistischer Frevel, der nur noch mit Auschwitz verglichen werden kann. „Brustkrebs“ ist ein Mutter-Kind, oder Partner Konflikt oder beides (im weitesten Sinn, auch Haustiere, sogar Autos, Firmen etc. können biologisch als Partner oder Kinder („mein Baby“) empfunden werden). So etwas ist rein durch die Erkenntnis desselben lösbar und heilt sich oder normalisiert sich dann automatisch.
Vorsorgeuntersuchungen sind höchst gefährlich weil freiwilliges russisches Roulette und haben den Zweck, für die Schulmedizin rentable Patienten zu machen, bevor sie geheilt sind, ohne gemerkt zu haben, dass sie „ernsthaft“ krank waren.
Wir behaupten nicht, dass Antibiotika oder Chemotherapie nicht wirken: Sie wirken schnell, aber langsam tödlich. Die Symptome des natürlichen Heilungsprozesses werden sofort gestoppt und der Körper ist mit einer tödlichen Vergiftung konfrontiert und abgelenkt. Sobald die Vergiftung vorläufig überstanden ist, kann er sich wieder mit der vorherigen Heilung („Krankheit“) befassen.
Die wichtigste Gesundheitsregel
Der fatalste Fehler, den du machen kannst ist, deine Eigenverantwortung für deine Gesundheit einfach hinzuwerfen und in die Hände von Ärzten zu legen.
Das ist eine Art von Götzendienst und die Mehrzahl dieser Arzt-Gläubigen bezahlt diese Eigenverantwortungslosigkeit & Bequemlichkeit mit frühzeitigem, mühsamen und schmerzhaften Krankheitsverläufen & Tod oder leidvoll gebrechlichem Alter. Dabei übersehen die Arzt Gläubigen, dass sie genau der Gruppe von Menschen ihre Gesundheit anvertrauen, die ihre eigene Gesundheit am schnellsten verlieren und statistisch gesehen eine fast 20 Jahre kürzere Lebenserwartung haben als der Gesamtdurchschnitt. Vertraue nur einem guten Arzt und auch dann mit Vorsicht.
Fazit und Ausblick:
Immer mehr gute und ehrliche Ärzte und Heilpraktiker kommen weg vom primitiven Aberglauben, irgend eine Krankheit mit Pillen und Chemie heilen zu können oder wollen, weil sie sich zurückbesinnen, dass der Mensch nicht eine fehleranfällige Maschine ist, sondern ein komplexer psychosomatischer Organismus, mit einer Seele und einem Geist, belebt durch den göttlichen Geist, und mit einem perfekten Selbstheilungsmechanismus ausgestattet. Sie haben die biologischen Gesetze kennengelernt, die bei allen „Krankheiten“ ablaufen und haben verstanden, dass sämtliche „Krankheiten“ inkl. Krebs nur sinnvolle, biologische, gesetzmässig ablaufende Sonderprogramme sind.
Vorsorgen ist besser als heilen!
Die Nahrung sei eure Medizin und die Medizin sei eure Nahrung“. Sokrates
Ebenso wichtige Vorsorge ist, sich selber solange mit den Erkenntnissen der Germanischen Heilkunde zu befassen, bis man das Wichtigste begriffen hat. Dies ist eine enorme Lebenshilfe, weil man in Zukunft immer mehr Bestätigung im alltäglichen Leben von der Zuverlässigkeit dieser biologischen Selbstheilungs-prozesse bekommt und immer weniger Angst vor irgend einer Krankheit hat. Dadurch erhält man Respekt vor der Schöpfung und ihren Gesetzen des Lebens.
Wichtigste Vorsorge ist: Zurück zur Quelle des Lebens: Übe den aufrichtigen di­rekten Kontakt und die direkte Kommunikation mit dem Schöpfer. Diese organi­sche Kontaktmöglichkeit von Geist zu Geist wurde durch Jesus den Christus wie­der hergestellt. Anvertraue und übergibt ihm all deine Probleme und Konflikte. Er ist der wahre Arzt. Das Bleiben in der Urgeborgenheit und Abhängigkeit zum Schöpfer ist der beste Schutz vor Konfliktfallen. Die Konfliktanfälligkeit entsteht erst durch den Verlust oder die Verminderung der Geborgenheit des Bleibens in dem Christus. Die praktische Gegenwart des göttlichen Lebens löst Konflikte. In der Realität des göttlichen Organismus gibt es keine Krankheit mehr. Dieser heilsame Lebens-strom ist durch die direkte Kommunikation mit dem Geist des Christus erfahrbar.
© jlocalmedia Dieser Artikel darf nur vollständig und mit Quellenangabe kopiert und weiter veröffentlicht werden. Zusammenhängende Auszüge dürfen online ko­piert werden, wenn ein Link zum Originalartikel gesetzt wird. Übersetzung er­wünscht, aber nur erlaubt, wenn mit jlocalmedia abgesprochen (jlocalmedia @ gmail .com).
http://TheBlue-News.blogspot.com

Kommentare

  1. So einen Schwachsinn habe ich wirklich selten gelesen...

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Infomoney, OSBEE: ES GIBT EIN NEUES GELDSYSTEM - JEDER KANN MITMACHEN!

Erdöl wächst nach---Energieversorung für immer gesichert

9/11 Mini - Atombombe - Freund von Dimitri Khalezov ermordet