Was glauben Juden heute? Talmud oder Altes Testament?

Altes Firmenlogo BBB bedeutet:
 Bürgerliches Brauhaus Breslau
Achtung das ist ein absolutes Tabuthema, - man kann wegen ihren bösen Taten den Papst verteufeln, den Obama, Busch,  die Queen, den Schäuble, etc. aber wenn man es wagt, einen Rabbiner wegen seinen bösen Taten blosszustellen, oder mal zu durchleuchten, welche Moral und Ethik eigentlich der Talmud lehrt, dann läuten bei diesen unheimlichen Satanisten des Talmud die Alarmglocken.
Ich heisse Jamin, Jamin ist herbräisch und bedeutet "rechte Seite" oder Glück, Ben-Jamin bedeutet Sohn des Glücks. Meine Wurzeln sind also hebräisch. Ich bin ein echter, geistlicher Herbräer, der sowohl den Euphrat, als auch den Jordan überquert hat und in den göttlichen Strom des Lebens getaucht ist. Das heisst ich habe den Götzendienst des Heidentums und die Verstocktheit des irdischen Israels (inkl. irdischem Zionismus) durch Taufe abgestreift und hinter mir gelassen und befinde mich durch die Taufe im Heiligen Geist im göttlichen Strom des Lebens. Dieser Strom fliesst aus dem Hesekiel-Tempel, der nie gebaut wurden und nie materiell mit Steinen gebaut werden wird, sondern ganz klar ein geistlicher Tempel des wahren geistlichen Israels ist,  welches die Wirklichkeit des Leibes (Organismus) des Christus  ist.  Als echter, geistlicher Hebräer habe ich den göttlichen Auftrag, dieses Tabu Thema anzuschneiden:


Ich liebe alle Menschen, auch die Juden, auch diejenigen, die sich Juden nennen, es aber nicht sind, und rufe hiermit aus Liebe folgende Warnung vor dem Verderben an alle Juden und Pseudojuden aus und mahne zur Umkehr und zum Mitdenken mit dem ewigen göttlichen Plan:
 "Lasst ab von euren mörderischen und/oder bösen Taten. Den was der Mensch sät, das wird er ernten. Gott lässt sich nicht spotten und bei ihm gilt kein Ansehen der Person. Der irdische Zionismus ist eine Lüge, die längst durch das himmlische Jerusalem abgelöst wurde.
Ihr werden von falschen Erwartungen und Versprechen in die Irre geführt, was euch ins Verderben stürzen wird. Der Messias ist für das wahre Israel vor 2000 Jahren gekommen. Das wahre Israel heute ist nicht ein Staat oder das Judentum, sondern eine geistliche Realität aller, die das göttliche Leben erhalten haben  durch den Glauben an den (in Daniel 9,25-27) 490 Jahre zum voraus auf die Jahrwoche genau  prophezeiten Messias Jesus. Deshalb verbietet der Talmud, aufgrund dieser Bibelstelle Berechnungen zu machen.
Wer den Sohn Gottes hat, hat das Leben, wer den Sohn Gottes nicht hat, hat das Leben nicht. Das ist eine Frage von Leben und Tod, die jeder vor Gott für sich selber klären muss.
Niemand wird gezwungen, zum Baum des Lebens (Jesus dem Messias) zu kommen, aber es wird auch niemand daran gehindert! Also liebe Juden und Pseudo Juden (Talmudisten), wenn ihr in eurer Verstocktheit bleibt, dann geht ihr ins selbstgewählte Verderben, abseits von der Herrlichkeit des Herrn, so wie alle anderen auch, die in der Verstocktheit bleiben, wenn ihr aber zum Licht kommt, dann erhaltet ihr Gnade, Barmherzigkeit, Frieden und Leben, wie jeder, der ins Licht kommt. Lasst euch nicht länger von euren skrupellosen, geld- und machtgierigen Talmud - Oberrabbinner bevormunden, sondern grabt euer Ur-Gewissen aus und trefft daraus eigene Entscheidungen vor dem Schöpfer des Himmels und der Erde! Verlasst diese greuelhafte Talmud-Sekte und sucht das ewige Leben und den inneren Frieden."
Das durch die Rabbiner mittels Talmud repräsentierte "Judentum" ist die Synagoge Satans. Dies kann man leicht beweisen durch gewalt- & völkermordverherrlichende Zitate aus dem Talmud.
Es ist wichtig zu sehen, dass diese Pseudo Juden sich nicht auf das Alte Testament stützen, sondern auf den Talmud, der z.B. Jesus einen Hurensohn nennt.


Bevor ich noch etwas auf den Talmud eingehe, eine Frage an Juden:
Gibt es noch Juden, die den Talmud als abscheuliches, gewaltverherrlichendes, rassistisches, satanisches Buch verwerfen und ihren Glauben auf das Alte Testament stützen?
Ich wäre für eine Antwort dankbar.
----------------------------------------------
 Der Talmud ist in höchstem Grade rassistisch und menschenfeindlich. Der talmudische "Messias" (nicht Jesus der wahre Messias) kommt erst, wenn alle Gojim (Nicht Talmud-Juden) vernichtet sind. Das ist die Gesinnung eines talmudistischen Pseudo-Juden. So steht's in ihrem Talmud. Zitate folgen weiter unten. Und wenn er nicht so eine Gesinnung zu haben behauptet, so fordere ich jeden Juden auf, sich vom mörderischen Talmud abzukehren. Ob etwa noch die Chance besteht, ein echter Israelit zu werden, in dem kein Falsch ist?
----------------------------------
Zitate aus dem Talmud:


Im Talmud steht z.B.:  
Das Blutvergießen ist einem Nichtjuden gegenüber einem Jisraéliten verboten und 
einem Jisraéliten gegenüber einem Nichtjuden erlaubt. (Synhedrin 57 a)   
Dem Jisraéliten ist es erlaubt, den Goj zu unterdrücken. (Synhedrin 57 b)  
Den besten der Gojim sollst du töten. 
(Aboda zara 26 b, Jad chasaka 49 b, Kidduschin 40 b, u. 82 a, Mechita 11 a, Sophrim 
XV. 10)  
Die Völker werden zu Kalk verbrannt. Gleich wie der Kalk keinen Bestand hat, 
sondern verbrannt wird, so haben auch die weltlichen (nichtjüdischen) Völker keinen 
Bestand, sondern werden verbrannt. (Sotah 35 b)  
.......................
Fazit: Talmudisten sind keine echten Juden wie etwa Abrahme, Isaak, Jakob (Israel), Mose, Joseph, David, Elia, Jesaja, Hesekiel, Daniel, Esther, Haggai, Maleachi u.v.a., sondern sind die Synagoge Satans, die sich Juden nennen, es aber nicht sind.
..................................................
Wie das in der Praxis heute aussieht, kann am Beispiel von der Verfolgung  durch Talmudisten gegen Hamer und seinen Entdeckungen im Zusammenhang mit der modernen Inquisition der kontrollierten Schulmedizin gezeigt werden:
Wenn ich hier aus Hamers Ansprache zum 2012 zitiere, bedeutet dies nicht, dass ich mit ihm punkto Juden gleicher Meinung bin, - er wirft meiner Meinung nach alles in den gleichen Topf, sogar alle, die aktiv die Germanische Heilkunde fördern, aber irgenwie nicht auf seiner Linie sind, wirft er in seinen Judentopf. Obwohl es gerade talmudistische Oberrabiner waren, die ihn hinter Gitter gebracht haben und seine Erkenntnisse gestohlen haben, ohne sie zu veröffentlichen, darf er nicht verallgemeinern, und insbesondere ist es total irrational, echten GNM Anwender und Forscher wie Lanka u.v.a. den gleichen Vorwurf von Diebstahl zu machen, da sie ja ständig auf ihn als Entdecker hinweisen, im Gegensatz zu den in den Beispielen erwähnten Rabbinern Schneerson und François Bessy, Sabbah u.a..
Hamer bezeichnet in einem Art von Wahn fast jeden GNM Anwender als einen, der seine Erknenntnisse "kastriert" um sie den Rabbi's zuzuspielen, damit weiterhin mit Chemo und Strahlen gemordet werden könne. Hamer kann doch seine Entdeckung von biologischen Gesetzen nicht copyrighten, er kann seine Bücher copyrighten, ist ja klar, aber es kann doch jeder andere auch anfangen, diese biologischen Gesetze zu verwenden, selbst wenn dies Hamer nicht in den Kram passt. Newton hat doch nicht das Gesetzt der Schwerkraft copyrighten können, höchstens sein Buch darüber. Hamer sollte sich, statt gegen seine Freunde Gerichtsprozesse wegen Klauens von Copyrights zum machen, seine Energie und seine Mittel voll aufs Publizieren seiner Originalbücher und aufs Publizieren von aktualisierten Büchern konzentrieren. Alle seinen bisher publizierten Bücher sind längst ein historischer Fakt, den ihm auch ein "böser" Rabbi nicht mehr wegnehmen kann!  In diesem Punkt schadet Hamer seiner Entdeckung selber am Meisten, weil er seine eigenen Freunde verkennt und runtermacht und grosse Verwirrung anstiftet, es ist aber angesichts von 30 - jähriger realer Verfolgung, Mordanschlägen etc. nicht erstaunlich, dass er in dieser Hinsicht einen Knacks hat.
Zitat Hamer vom 1.1.2012:
Bei dieser Gelegenheit will ich Euch am Beispiel der Räuber, die stets von der
gleichen Religionsgemeinschaft stammen, einen roten Faden aufzeigen:
Am 4. Oktober 1981 veröffentlichte ich meine Entdeckung der Eisernen Regel des
Krebs und des Dirk-Hamer-Syndroms, sowie das Gesetz der Zweiphasigkeit. Das war
der Startschuß der Germanischen Heilkunde und – auch der Startschuß für die
Räuber. Seither ist ein über 30 Jahre andauernder Raubkrieg im Gange, die ganze
Entdeckung für eine gewisse Religionsgemeinschaft zu stehlen, samt Copyrights.
Die Universität Tübingen bestreitet nicht mehr, daß meine Habilarbeit noch im
Okt./Nov. 1981 von 5 Professoren dieser gewissen Religionsgemeinschaft an mehr
als 100 Fällen hinter verschlossenen Türen überprüft, d.h. an nächstbesten Fällen
reproduziert wurde. Man stellte fest: Hamers Entdeckung stimmt, er hat den „Stein der
Weisen“ in der Medizin gefunden.
Das hätte einer der schönsten Augenblicke der Menschheitsgeschichte sein können:
Niemand hätte mehr Angst vor Krebs haben müssen, denn schon in der Ur-Habi
stand, daß die Heilung durch die 2. Phase (= Lösungsphase) eine sehr hohe sein
müsse.
Von da ab setzte sich der oberste Rabbiner der Welt, der Lubawitscher Rabbi
Schneerson, dazwischen und verfügte, daß ab sofort alle Juden der Welt diese
Germanische Heilkunde (wie sie heute heißt) bei Krebs anwenden sollten.
1984 schrieb er dazu sogar einen Kommentar in den Talmud. Aber für Nichtjuden
(Gojim) wurde die Germanische Heilkunde verboten.
Was jetzt folgte, kann man nur als schlimmstes Massenmordverbrechen der Räuber
bezeichnen. Nie hat es in der Menschheitsgeschichte ein so menschenverachtendes
Verbrechen dieser Dimension gegeben (weltweit bisher 3 Milliarden, allein in
Deutschland 30 Millionen Opfer). ..............
 Im Talmud steht z.B.:
Das Blutvergießen ist einem Nichtjuden gegenüber einem Jisraéliten verboten und
einem Jisraéliten gegenüber einem Nichtjuden erlaubt. (Synhedrin 57 a)
Dem Jisraéliten ist es erlaubt, den Goj zu unterdrücken. (Synhedrin 57 b)
Den besten der Gojim sollst du töten.
(Aboda zara 26 b, Jad chasaka 49 b, Kidduschin 40 b, u. 82 a, Mechita 11 a, Sophrim
XV. 10)
Die Völker werden zu Kalk verbrannt. Gleich wie der Kalk keinen Bestand hat,
sondern verbrannt wird, so haben auch die weltlichen (nichtjüdischen) Völker keinen
Bestand, sondern werden verbrannt. (Sotah 35 b)    2

Vielleicht denkt Ihr ja: Nun ja, das steht da drin, aber die machen das doch nicht.
Irrtum: Der Talmud (nicht das Alte Testament) ist der Grundstein der jüdischen
Religion und auch der wichtigste Unterrichtsstoff in den Rabbiner-Seminaren.
Jeder Jude schöpft seine Moral- und Weltanschauung aus dem Talmud. Der Talmud
ist die Richtschnur des Juden während seines ganzen Lebens und Wegweiser seiner
Handlungen. Denn: nach dem Talmud kommt der Messias erst, wenn alle Nichtjuden
vernichtet sind.
Logistisch war das Massenmordverbrechen eine Meisterleistung, das muß man
zugeben. Man muß sich mal vorstellen, was für eine Perfektion darin liegt, daß alle
Juden der Welt Germanische Heilkunde praktizieren und damit zu 99% überleben –
und alle Gojim mit Chemo und Morphium umgebracht werden, und das seit 30 Jahren.
Und was für eine Perfektion dazu gehört, daß inzwischen alle Onkologen Juden sind,
die natürlich genau wissen, wie ihre Glaubensbrüder behandelt gehören, um zu 99%
zu überleben, die aber gleichzeitig wissentlich die Gojim mit Chemo und Morphium
bestialisch sterben lassen.
Die Ehefrau eines hohen Logenbruders, der zu einem Benefizkonzert für Leukämie-
kranke Kinder eingeladen war, brachte es auf den Punkt: „In Israel stirbt kein Kind an
Leukämie und hier machen wir Benefiz-Konzerte, um Leukämie-Kinder mit Chemo
umzubringen.“ Wehe, wenn sich das Blatt mal wendet, dann darf es für diese
Massenmörder keine Gnade geben!
Doch inzwischen gibt es ja ergänzend zu Chemo und Morphium noch eine effektivere
Waffe: den Tötungs-Chip.
Natürlich ist der Dr. Hamer der, der am meisten bei diesem Massenmord stört.
Deshalb wurden auch 10 bis 15 Attentate auf mich gemacht, vielleicht sogar noch viel
mehr. Und zig-mal sollte ich zwangspsychiatrisiert werden, um für den Rest meines
Lebens in einer Psychiatrischen Klinik zu verschmachten, von den 2 Gefängnisstrafen
(für nichts) und den 30 Jahre langen und nicht enden wollenden Rufmord- und
Hetzkampagnen gegen mich ganz abgesehen.
Ihr wißt ja noch, die 1. 1997 in Köln, weil ich 3-mal mit Kollegen (im Beisein ihrer
Patienten) über Germanische Heilkunde gesprochen habe.
Urteil: 3-mal Beratung = 3-mal Behandlung = 1 ½ Jahre Gefängnis, weil mir 10 Jahre
vorher die Approbation entzogen war - wegen „Nichtabschwörend der ERK und mich
nicht Bekehrens zur Schulmedizin“.
Die 2. Konstruktion eines Verbrechens war noch grotesker: Die Verurteilung erfolgte
2004 durch den ranghöchsten Rabbiner Frankreichs, Oberrabbi Francois Bessy, Chef
von 10 Talmudschulen in Aix-les-Bains.
Es sollten 4 Patienten 12 Jahre vorher, von denen ich keinen kannte, irgendwo in
Frankreich kurz vor ihrem Chemotod noch in meinen Büchern gelesen haben.
Urteil: Anstiftung (durch Bücher) zur Germanischen Heilkunde, 3 Jahre Gefängnis im
schlimmsten rein jüdisch geführten KZ Europas mit 15.000 Gefangenen (Grundriß
Davidsstern), Direktor hieß Katz (= Khan zadok). Dieses fingierte Verbrechen war ein
jüd. Großangriff auf die Germanische Neue Medizin = Germanische Heilkunde.
„Rabbi“ Lenz eröffnete, als ich im Gefängnis saß, das Feuer auf mich, indem er mir mit
einem Raubbuch alle Copyrights stahl. Seine Glaubensbrüder Ben Aaron, David,
Marko, Peter, Trupiano, Harald, Stefan, Horst, Chris,  Abel etc. etc... folgten bis heute
ohne jegliche Hemmungen.   3
In dem KZ in Fleury Merogis ereigneten sich alle nur denkbaren Superlative. Ich war
offenbar mit diesem fingierten „Verbrechen“ nur deshalb mit dem 1. Euro-Order-
Transport von Spanien nach Frankreich ausgeliefert, damit ich dort unterschreiben
sollte:
o ich würde alle Rechte an der Germanischen Neuen Medizin an die Rabbiner
(Sabbah = Freund von Bessy) übereignen,
o ich dürfe nicht mehr mit jemandem über die Germanische sprechen,
o ich dürfe keine Bücher mehr schreiben,
o ich dürfe keinen Verlag mehr führen,
o ich müsse in Frankreich wohnen und mich 1-mal wöchentlich bei der Polizei
melden, dürfe Frankreich nicht verlassen,
o ich müsse 140.000 € Kaution bezahlen, die verfallen seien, wenn ich eine
Verpflichtung nicht einhalten würde, denn die Germanische sei ja falsch. Obwohl
ja der oberste Rabbiner Frankreich am allerbesten wuβte, daβ die Germanische
richtig ist.                                                                
Ich habe damals an das Gericht geschrieben: Sie können mich umbringen hier, das
weiß ich, aber unterschreiben werde ich das nie. Niemals würde ich mich zum
Verräter machen lassen an meinen (nicht-jüdischen) Patienten.
Danach sollte ich 3-mal im Gefängnis zwangspsychiatrisiert werden, was ich mit
knapper Not vermeiden konnte. Das Ziel war immer: Germanische Heilkunde für alle
Juden der Welt - natürlich ohne Hamer!
Rabbi Sabbah frohlockte zu früh, als ich im Gefängnis saß und als er schrieb, er,
Rabbi Sabbah (ausgerechnet unser Feind) übernehme nun die „Staffelfackel“ der
Germanischen von Dr. Hamer.
Kurz, nachdem ich das hätte unterschreiben sollen (28.01.2005) veröffentlichte das
israelische Mitglied der Regierung (soziales) und Professor für Pädiatrie in der Beer-
Sheva-Universität in Israel (Rationality and irrationality in Ryke Geerd Hamer’s system
for holistic treatment of metastatic cancer.The Scientific World Journal, VOL: 5, p. 93-
102, 20050128):


„Aus theoretischer Sicht stellen wir fest, daß Hamers erstes Gesetz (die Eiserne Regel
des Krebs) fundiert ist“ …
und an anderer Stelle der gleichen Arbeit:
„Die beiden ersten Grundsätze von Hamers Arbeit, nämlich die (psychosomatische)
„Eiserne Regel des Krebs“ (Hamers 1. „Gesetz“) und das Prinzip der Umkehrung der
Pathogenese in Salutogenese (Hamers zweites „Gesetz“) gelten in der heutigen
Ganzheitsmedizin als anerkannt.“
Merrick & Co lügen, wenn sie weiter schreiben:
„Erst nach Jahrzehnten theoretischer Arbeiten, und erst, nachdem es uns 'vor Kurzem'
gelungen ist, ähnliche Heilungsprozesse mit Krebspatienten in unserer eigenen
Forschungsklinik zu erreichen, waren wir in der Lage, das umstrittene erste Gesetz
von Hamer zu akzeptieren und zu verstehen.“
1986 hat uns bereits der Pariser Oberrabbiner Denoun verraten, daß sein damaliger
Chef, Weltoberrabbiner der Chassidim in New York, Menachem Schneerson, mit
einem Kommentar 1984 für alle Juden verbindlich die Verpflichtung in den Talmud   4
geschrieben hat, alle Juden der Welt müßten sich nach der Germanischen Heilkunde
therapieren lassen.
Inzwischen wissen wir aber, daß schon seit Okt./Nov. 1981 alle jüd. Ärzte der Welt
nach der Germanischen Heilkunde praktizieren ......................



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

9/11 Mini - Atombombe - Freund von Dimitri Khalezov ermordet

Albert Einstein war ein Wissenschaftsbetrüger!

Erdöl wächst nach---Energieversorung für immer gesichert