Wurde Trump (Konservative) von den Eliten als Sündenbock platziert?

Sollen  Trump und die Konservativen, Patrionen, Nationalen als Sündenbock hingestellt werden, für den unvermeintlichen Crash der Weltwirtschaft und Finanz?


Dieses Szenario ist sehr plausibel und würde etliches erklären.
Wer z.B. den Blog vom Ökonomen Martin Armstrong (armstrongeconomics.com ) liest, weiss, dass Turbulente Jahre der Staatspleiten vor uns stehen.
Armstong hat geweils geschrieben, dass ein Trump diesen Crash bessern abfedern kann, als die korrupte Establisment Politikerin, aber vermeidbar ist der Crash nicht.

Ich bin auf einen Artikel vom 3. November gestossen (also vor den Wahlen) wo der Schreiber mit Überzeugung und guten Argumenten schreibt, dass Trump der Wunschkandidat der globalen Elite sei, und nicht die Clinton, die einfach zu viel Dreck am Stecken hat.
Grund: Um den Crash dann den Konservativen, Populisten, Patrioten und Nationalen in die Schuhe schieben zu können.

Das ist leider sehr sehr wahrscheinlich. 
Trump weiss eventuell nicht, dass er so missbraucht wird. Und das ist auch die Hoffnung, dass Trump stärker ist, als diese Elite denken und ihnen entgleitet und irgendwelche genialen Entscheidungen trifft, die für die Amerikaner spürbare Vorteile bringen oder sie verstehen lassen, dass sich der Crash längstens angebahnt hat und versucht wird, den so gut wie möglich abzufedern.

Hier der link zum lesenswerten Artikel:
http://www.konjunktion.info/2016/11/us-wahlen-warum-den-globalisten-ein-praesident-trump-mehr-nutzt-als-eine-praesidentin-clinton-ein-etwas-anderer-blick/

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Infomoney, OSBEE: ES GIBT EIN NEUES GELDSYSTEM - JEDER KANN MITMACHEN!

Erdöl wächst nach---Energieversorung für immer gesichert

9/11 Mini - Atombombe - Freund von Dimitri Khalezov ermordet