Beispiel: wozu das Öffentlichkeitsprinzip nützlich ist

Auch die Mainstream Medien Redaktoren und Journalisten wollen im Kern eigentlich das Richtige machen, aber noch lieber haben Sie ihre Lohntüte und Pension, etc.
Trotzdem, innerhalb des erlaubten Aktionsrahmens betreiben sie immerhin eine Website für das Öffentlichkeitsprinzip, womit sie brisante Aktionen und Dokumente an den Tag bringen, die von der Regierung hätten verschwiegen werden wollen, weil die meinen, das Volk bevormunden zu müssen. Es ist immer wieder das gleiche Sissi - Land Prinzip: Die Oligarchen in Bundesrat und Nationalrat meinen, das Volk bevormunden zu müssen. Ich erinnere mich gerade an Aussagen vom "Grünen Buch".

Bei folgendem Thema geht's nun mal auch um die Haut eines fetten Chefredaktors, der vor einer Atom Katastrophe und deren Folgen kaum besser geschützt wäre, als jeder andere Schweizer Bürger.
https://www.oeffentlichkeitsgesetz.ch/deutsch/2011/11/dokument-belegt-probleme-mit-akw-notkuhlung/

Wo es also auch um die eigene Haut der Chefredaktoren und Journalisten geht, kann man auch vom Mainstream Nützliches erwarten.

http://oeffentlichkeitsgesetz.ch

"Mehr Transparenz, mehr Durchblick" ist ihr Slogan.

Auf jeden Fall, sagen die little brothers von http://libawy.info, und zwar noch in viel grösserem Umfang, als die Mainstreams Medien gehen wollen.

Aber Vorsicht, die Taktik der Oligarchen ist, die Opposition selber zu schaffen. Auf oeffentlichkeitsgesetz.ch kannst du als sog. Wistelblower denen was zukommen lassen.
Dies kann dazu missbraucht werden, um richtig gefährliche Wistelblower genug früh abzufangen und unwirksam oder unschädlich zu machen!


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Infomoney, OSBEE: ES GIBT EIN NEUES GELDSYSTEM - JEDER KANN MITMACHEN!

Erdöl wächst nach---Energieversorung für immer gesichert

9/11 Mini - Atombombe - Freund von Dimitri Khalezov ermordet