Schuldenfalle - Deflation oder Inflation?

Was du wissen musst, falls es demnächst zu einem Eurocrash kommt, wonach es ausssieht:
Wenn es zuwenig Geld hat, wird nicht einfach Geld gedruckt.
Im gegenwärtig (Dezember 2011) noch herrschenden Finanzsystem wird Geld nur gegen Kreditvergabe kreiiert.
Bei Geldmangel wird also nicht Geld gedruckt, sondern die Bedingungen für Kreditaufnahme werden verbessert (z.B. Zinsen gesenkt).
Ich zitiere aus einem aufschlussreichen Artikel über Deflation und Inflation im Zusammenhang mit einem drohenden Eurocrasch den Börsenguru Hannich:
....
"..... ich sehe ebenfalls wie Bofinger ganz klar eine Deflation auf uns zukommen. Ein Eurocrash würde dazu führen, dass Banken kippen und Schulden fällig gestellt werden.
Das führt dazu, dass dann dringend Geld zur Schuldentilgung benötigt wird – Geld das dem Markt und dem Konsum entzogen wird. Dieser Vorgang führt unmittelbar zu einer Rezession und fallenden Preisen in einer deflationären Abwärtsspirale.
Die Inflationisten behaupten dagegen, die EZB würde dann auf Teufel komm raus "Geld drucken" – können aber gleichzeitig nicht erklären, wie ohne Schuldenaufnahme durch die Wirtschaft dieses gedruckte Geld in Umlauf kommen soll.

Ohne Kreditvergabe keine Inflation

Geld kommt heute nur dann in Umlauf, wenn Geschäftsbanken sich bei der Notenbank Geld leihen und dieses an die Wirtschaft in Form von Krediten weiterreichen.
Dieser Punkt wird in der öffentlichen Diskussion fast völlig vernachlässigt. Und werden dann jedoch keine Kredite mehr genommen, sondern im Gegenteil zurückgefordert, dann ist diese Geldemission durch die Notenbank unmöglich.
Das ist auch der Grund, warum Japan schon seit vielen Jahren in einer Deflationsfalle steckt: Weder Geld drucken, noch Anleihenaufkäufe durch die Notenbank, noch unzählige Konjunkturprogramme konnten die Deflationskrise beenden. Das Land hat es immer noch nicht geschafft, sich aus der Schuldenfalle zu befreien.
Sie sehen daran: Die Inflationspropaganda der Medien und der Politik sind nur Nebelkerzen, die dazu führen sollen, die Menschen zum sinnlosen Geldausgeben zu animieren.
Viel sinnvoller als jetzt in einen durch Inflationsangst genährten Kaufrausch zu verfallen ist es, die Dinge nüchtern zu betrachten und strategisch zu planen. Vor allem zu Weihnachten neigen viele Menschen dazu, teure Geschenke zu machen und über ihre Verhältnisse zu leben.
Dieses sorglose Konsumieren hat in den USA Millionen Menschen in den Ruin getrieben und die Folgen davon sind......"  Mehr hier--> http://www.gevestor.de/index.php?id=507667

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Infomoney, OSBEE: ES GIBT EIN NEUES GELDSYSTEM - JEDER KANN MITMACHEN!

Erdöl wächst nach---Energieversorung für immer gesichert

9/11 Mini - Atombombe - Freund von Dimitri Khalezov ermordet